Fluggesellschaften Flughafen Luftfahrt Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise News Personen Wiederaufbau Verantwortlich Tourismus Transport Travel Wire-News USA

Scandinavian Airlines SAS meldet Insolvenz in den USA an

Scandinavian Airlines SAS meldet Insolvenz in den USA an
Scandinavian Airlines SAS meldet Insolvenz in den USA an
Geschrieben von Harry Johnson

Der Umzug der Fluggesellschaft wird definitiv zu dem drohenden Reisechaos in ganz Europa beitragen, wenn die Sommerferien beginnen

Scandinavian Airlines hat heute in den USA Insolvenz angemeldet und erklärt, dass ein am Montag angekündigter Streik der Piloten die Zukunft der Fluggesellschaft ernsthaft gefährdet habe.

Laut SAS sind täglich etwa 30,000 Passagiere von dem Streik der Piloten betroffen.

Die Einreichung nach Kapitel 11 wird es erlauben Scandinavian Airlines seine Schulden unter gerichtlicher Aufsicht umzustrukturieren und gleichzeitig weiter zu operieren, obwohl die Arbeitsklage fast 50 % seiner Flüge eingestellt hat.

„Durch diesen Prozess zielt SAS darauf ab, Vereinbarungen mit wichtigen Interessengruppen zu treffen, die Schuldenverpflichtungen des Unternehmens umzustrukturieren, seine Flugzeugflotte neu zu konfigurieren und mit einer erheblichen Kapitalspritze daraus hervorzugehen“, sagte Scandinavian Airlines in einer Erklärung.

Die Fluggesellschaft hat gerichtlich überwachten Insolvenzschutz beantragt, um das Restrukturierungsprogramm „SAS Forward“ durchzusetzen, mit dem das Unternehmen in einen nachhaltigen Betrieb umgewandelt werden soll.

Das globale Reisetreffen World Travel Market London ist zurück! Und Sie sind eingeladen. Dies ist Ihre Chance, sich mit anderen Branchenexperten zu vernetzen, wertvolle Einblicke zu erhalten und in nur 3 Tagen geschäftlichen Erfolg zu erzielen! Melden Sie sich noch heute an, um sich Ihren Platz zu sichern! findet vom 7. bis 9. November 2022 statt. Jetzt registrieren!

Andere ausländische Fluggesellschaften, einschließlich Aeromexico und Philippine Airlines haben den Schutz nach Kapitel 11 in Anspruch genommen, während sie ihre Arbeitsverträge und finanziellen Vereinbarungen ausgearbeitet haben.

Die Luftfahrtindustrie wurde durch die weltweite COVID-19-Pandemie schwer getroffen, als die Nachfrage nach Flugreisen einbrach.

Aber in letzter Zeit haben Fluggesellschaften und Flughäfen einige Anzeichen für eine Erholung des Flugverkehrs registriert.

Doch all diese Hoffnungen schienen durch die Sommerstreiks der Piloten und des Kabinenpersonals zunichte gemacht worden zu sein.

Die von SAS in den USA nach Kapitel 11 eingereichten Unterlagen zeigen, dass Staatsdarlehen und Hybridanleihen die bedeutendsten unbesicherten Gläubigerforderungen gegenüber dem Unternehmen darstellen.

Der Umzug der Fluggesellschaft wird definitiv zu dem drohenden Reisechaos in ganz Europa beitragen, wenn die Sommerferien beginnen.

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit mehr als 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii, und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über Nachrichten.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...