Flughafen Portugal Quick News Nachhaltig

VINCI Airports für seinen Beitrag zu „Net Zero Carbon Emission“ ausgezeichnet

VINCI Airports, Konzessionär der portugiesischen Flughäfen, hat für neun seiner portugiesischen ANA-Flughäfen die Stufe 4 der ACA (Airport Carbon Accreditation) erhalten: Lissabon, Porto, Faro, Ponta Delgada, Santa Maria, Horta, Flores, Madeira und Porto Santo. Dieses ACA Level 4 bescheinigt den Flughäfen die Transformation in Richtung „Net Zero Carbon Emission“ für die Aktivitäten, die direkt unter ihrer Kontrolle stehen, und unterstreicht die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, einschließlich der Fluggesellschaften, bei der Reduzierung ihrer Emissionen („Scope 3“).

VINCI Airports war der erste Flughafenbetreiber weltweit, der 2016 einen internationalen Umweltaktionsplan auf den Weg gebracht hat, und der erste, dessen 53 Flughäfen in 12 Ländern dem ACA-Programm beigetreten sind. VINCI Airports hat jetzt 12 Flughäfen, die auf Stufe 4 akkreditiert sind (9 Flughäfen in Portugal und 3 Flughäfen in Kansai, Japan).

In Portugal setzt VINCI Airports seinen Umweltaktionsplan auf 4 Prioritäten um:

  • Ausbau der Photovoltaik auf den Flughäfen: VINCI Airports schließt derzeit den Bau eines ersten Solarparks am Flughafen Faro ab, der 2021 beginnen soll.
  • Die Implementierung von Lösungen für Fluggesellschaften und Passagiere: Am Flughafen Lissabon hat VINCI Airports 2021 ein Tool zur Echtzeit-Überwachung von COXNUMX eingeführt-Emissionen beim Rollen von Flugzeugen (eine Initiative, die bei den VINCI-Umweltpreisen ausgezeichnet wurde).
  • Das Engagement der gesamten Luftfahrtindustrie bei der Gründung des „Portuguese Airports Carbon Forum“ im Jahr 2021 in Zusammenarbeit mit Fluggesellschaften, Flughafenpartnern, Rathäusern und Transportunternehmen.
  • Abscheidung von Restemissionen durch den Wald: VINCI Airports hat in den letzten Monaten sein Waldsenkenprogramm in der Nähe der Flughäfen Faro, Porto Santo und Lissabon gestartet.

VINCI Airports hat in seinem weltweiten Netzwerk bereits seinen Brutto-COXNUMX-Ausstoß reduziert-Emissionen um fast 30 % zwischen 2018 und 2021 und strebt an, bis 2030 für seine Flughäfen in der Europäischen Union (und bereits 2026 in Lyon) Netto-Null-COXNUMX-Emissionen zu erreichen.

Drucken Freundlich, PDF & Email

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit mehr als 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii, und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über Nachrichten.

Hinterlasse einen Kommentar