Kölner Tourismus: Mäßiges Wachstum auf hohem Niveau im Jahr 2018

0a1a-250
0a1a-250

Moderates Wachstum auf hohem Niveau: So lässt sich Kölns Erfolgsgeschichte kurz zusammenfassen Jahr 2018. Nach einer sehr positiven Entwicklung 2017 und einem messezyklisch schwächeren Messejahr wurden 3.7 in Köln 6.29 Millionen Ankünfte und 2018 Millionen Übernachtungen verzeichnet.

Insgesamt stiegen die Ankünfte um 3 Prozent und die registrierten Übernachtungen in Hotels um 0.7 Prozent. Vor allem der Kölner Tagungsmarkt verzeichnete 2018 deutliche Zuwächse, sowohl bei der Zahl der Veranstaltungen (52,727, +6.5 Prozent) als auch bei der Zahl der Teilnehmer (4.3 Millionen, +8.5 Prozent). Laut einer im vergangenen Jahr veröffentlichten Studie wird der Umsatz in Köln durch die Messe generiert allein 720.1 Millionen Euro.

Nach Schätzungen des Kölner Tourismusverbandes auf Basis aktueller statistischer Daten belief sich der Bruttojahresumsatz des Tourismus auf 6.7 Milliarden Euro.

Elisabeth Thelen, Vorsitzende des Aufsichtsrats des Kölner Tourismusverbandes, sagte: „Geschäfts- und Privatreisen nach Köln generieren einen massiven Umsatz in einem breiten Spektrum der Geschäftsbereiche unserer Stadt. Dies zeigt einmal mehr, dass der Tourismus einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Geschäftsziels Köln leistet. Unser Fokus liegt auf der Ermöglichung einer reibungslosen Interaktion zwischen Gästen und Einheimischen. Das ist unsere Mission. “

Märkte mit stabilem Volumen - China ist ein dynamischer potenzieller Markt

In Bezug auf die wichtigsten Kölner Quellmärkte gab es nur wenige bemerkenswerte Änderungen. Die volumenstarken Märkte verzeichnen weiterhin ein stabiles Wachstum. Deutsche Gäste stellten weiterhin die meisten Übernachtungen (4.13 Millionen, +1.2 Prozent gegenüber dem Vorjahr). An zweiter Stelle standen Gäste aus Großbritannien, dem wichtigsten Kölner Quellmarkt im Ausland, der beeindruckend um 11.7 Prozent wuchs (242,651 Übernachtungen). Die anderen Länder in den Top 5 waren die USA (201,156, -0.1 Prozent), die Niederlande (179,115, +4.5 Prozent) und Belgien (104,187, +5.7 Prozent).

Der chinesische Markt bietet für Köln ein großes Potenzial. Langfristig gesehen stiegen die Übernachtungen chinesischer Besucher in den letzten zehn Jahren um 163 Prozent auf 98,206. Die Zahl der Übernachtungen russischer Gäste ging im Vergleich zum Vorjahr, in dem die Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln stattfand, zurück (52,819, -12.2 Prozent). Im Vergleich zu 2016, als auf russische Gäste 39,840 Übernachtungen entfielen, zeigt dieser Markt jedoch grundsätzlich eine positive Entwicklung.

Die gute Gesamtleistung der Märkte in Köln entspricht dem positiven Trend in Deutschland insgesamt. „Wir freuen uns besonders über die wachsende Zahl von Besuchern aus Deutschland im Jahr 2018, denn seit einiger Zeit sprechen wir mit unseren Projekten #urbanana und #urbanCGN, die sich auf die starke kreative Gemeinschaft in Köln konzentrieren, speziell deutsche Stadttouristen an.“ sagte Stephanie Kleine Klausing, stellvertretende Geschäftsführerin des Kölner Tourismusverbandes. „Es ist klar, dass Tourismus und Kreativszene zusammenwachsen, Geschäfts- und Freizeitveranstaltungen nicht immer scharf voneinander getrennt werden können und die Bedürfnisse unserer Gäste, Einheimischen und temporären Bürger sich immer ähnlicher werden. In diesem Rahmen wollen wir einen qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Tourismus für Köln gestalten. “

Veranstaltungen 2019: Offenbach und weitere Features für Culinary Cologne

2019 feiert Köln den 200. Geburtstag von Jacques Offenbach. Unter dem Motto „Yes, We CanCan“ werden 125 Veranstaltungen an mehr als 50 Veranstaltungsorten den Erfinder der modernen Operette ehren. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten wird ein dreiwöchiges Festival im Juni sein.

Für die Lanxess Arena sind 200 fast 2019 Veranstaltungen geplant, darunter die sehr erfolgreiche Handball-Weltmeisterschaft und zahlreiche Konzerte von Künstlern wie Eagles, Cher und Mark Knopfler. Im RheinEnergie-Stadion werden Künstler wie Metallica, Phil Collins und Pink zu sehen sein.

Die Kölner Museen werden eine Reihe von Sonderausstellungen veranstalten, um die großen Jubiläen des Internationalen Kulturjahres 2019 zu feiern. Zu diesen Ausstellungen gehören „2 von 14: Zwei in Köln geborene Künstler am Bauhaus“ (12. April - 11. August 2019, Museum of Angewandte Kunst Köln) und „Inside Rembrandt · 1606-1669“ (1. November 2019 - 1. März 2020, Wallraf Richartz Museum & Fondation Corboud).

Der Kölner Tourismusverband wird 2019 sein kulinarisches Kölner Programm fortsetzen. Zu den Highlights zählen ein englischsprachiger Lebensmittelführer für Köln, der vom Stadtrevue Verlag erstellt und veröffentlicht wird, sowie Videoclips, die in Zusammenarbeit mit der Supermarktkette Rewe erstellt wurden, um die regionale Küche hervorzuheben. Der Kölner Tourismusverband unterstützt auch die Fine Food Days, die vom 31. August bis 9. September 2019 ihre Premiere feiern.

Drucken Freundlich, PDF & Email

In Verbindung stehende News