Airbus und SAS Scandinavian Airlines unterzeichnen Forschungsabkommen für Hybrid- und Elektroflugzeuge

0a1a-240
0a1a-240
Geschrieben von Chefredakteur

Airbus has signed a Memorandum of Understanding (MoU) with SAS Scandinavian Airlines for hybrid and electric aircraft eco-system and infrastructure requirements research.

Die Vereinbarung wurde von Grazia Vittadini, Chief Technology Officer von Airbus, und Göran Jansson, stellvertretender Präsident von EVP Strategy & Ventures, Scandinavian Airlines, unterzeichnet. Die Zusammenarbeit wird im Juni 2019 beginnen und bis Ende 2020 fortgesetzt.

Im Rahmen des MoU werden Airbus und SAS Scandinavian Airlines an einem gemeinsamen Forschungsprojekt zusammenarbeiten, um das Verständnis für die betrieblichen und infrastrukturellen Möglichkeiten und Herausforderungen zu verbessern, die mit der groß angelegten Einführung von Hybrid- und vollelektrischen Flugzeugen in den Betriebsmodus der Fluggesellschaften verbunden sind. Der Projektumfang umfasst fünf Arbeitspakete, die sich auf die Analyse der Auswirkungen der Bodeninfrastruktur und die Erhebung von Gebühren auf Reichweite, Ressourcen, Zeit und Verfügbarkeit an Flughäfen konzentrieren.

Die Zusammenarbeit umfasst auch einen Plan zur Einbeziehung eines Anbieters erneuerbarer Energien, um sicherzustellen, dass echte CO2-freie Emissionen bewertet werden. Dieser multidisziplinäre Ansatz - von Energie bis Infrastruktur - zielt darauf ab, das gesamte Ökosystem des Flugzeugbetriebs anzusprechen, um den Übergang der Luftfahrtindustrie zu nachhaltiger Energie besser zu unterstützen.

Aircraft are roughly 80% more fuel efficient per passenger kilometer than they were 50 years ago. However, with air traffic growth estimated to more than double over the next 20 years, reducing aviation’s impact on the environment remains the aim of the industry.

Um diese Herausforderung zu bewältigen, hat sich die Global Aviation Industry (ATAG), einschließlich Airbus und SAS Scandinavian Airlines, verpflichtet, ab 2020 ein klimaneutrales Wachstum für die gesamte Luftfahrtindustrie zu erzielen und die Nettoemissionen der Luftfahrt bis 50 um 2050% zu senken (im Vergleich zu 2005) ).

This agreement further strengthens Airbus’ position in a field where it is already investing in and focusing its research efforts on developing hybrid-electric and electric propulsion technologies that promise significant environmental benefits. Airbus has already started to build a portfolio of technology demonstrators and is currently testing innovative hybrid propulsion systems, subsystems and components in order to address long-term efficiency goals for building and operating electric aircraft.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Chefredakteur

Chefredakteur von Assignment ist Oleg Siziakov

eTurboNews | eTN