Fluggesellschaften Luftfahrt Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Indien Eilmeldungen Investments News Tourismus Transportwesen Reiseziel-Update

Jet Airways 2.0: Die neue Fluggesellschaft

Jet Airways wiedergeboren
Geschrieben von Anil Mathur - eTN Indien

Jede positive Nachricht an der Luftfahrtfront in Indien muss gefeiert werden. Die Rede von der Wiederbelebung von Jet Airways, nachdem es im April 2019 sozusagen seine Flügel gefaltet hatte, wird daher als gutes und sehr willkommenes Zeichen gewertet.

Drucken Freundlich, PDF & Email
  1. Die neue Form der Fluggesellschaft kommt durch den Konkurs auf den Weg der Wiederbelebung.
  2. Die ursprüngliche Jet Airways hatte ihren Sitz in Mumbai, und die Wiedergeburt wird in Neu-Delhi stattfinden.
  3. In der zweiten Hälfte des nächsten Jahres soll der internationale Kurzstreckenbetrieb der Fluggesellschaft aufgenommen werden, mit dem Potenzial für spätere internationale Flüge.

Der neue Avatar – oder die Reinkarnation – könnte bereits Anfang nächsten Jahres, 2022, erscheinen, wenn auch in bescheidenem Umfang.

Die neue Form der Fluggesellschaft kommt auf einer anderen Route durch, die noch nie zuvor ausprobiert wurde. Jet Airways, einst ein starker und respektierter Name, wird durch den Bankrottweg der Wiederbelebung in die Lüfte steigen.

Zunächst wird es nur eine inländische Fluggesellschaft sein, aber bis Ende nächsten Jahres kann Jet Airways 2.0 auch ins Ausland fliegen. Das neue Management hat keine Einzelheiten zu den Plänen für internationale Operationen bekannt gegeben, jedoch deuteten Branchenquellen darauf hin, dass die Fluggesellschaft den Golfsektor für ihre erste Wiederholung prüfen könnte.

Während die ursprünglichen Jet Airways in Mumbai ansässig war, wird die Wiedergeburt in Neu-Delhi stattfinden. Es wird auch in Mumbai, seiner früheren Basis, weiterhin eine starke und bedeutende Präsenz haben.

Murari Lal Jalan

Auch das Eigentumsmuster wird anders sein. Früher war Naresh Goet derjenige, der das Sagen hatte, aber jetzt wird ein Konsortium unter der Führung des in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässigen indischen Geschäftsmanns Murari Lal Jalan im Cockpit sitzen. Jalan, der das Jalan Kalrock Consortium (JKC) leitet, erwarb die stillgelegte indische Fluggesellschaft Jet Airways.

Ein Top-Manager sagte, die Fluggesellschaft wolle in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres den internationalen Kurzstreckenbetrieb der Fluggesellschaft aufnehmen.

Quellen sagen, dass das neue Unternehmen zunächst in 50 Jahren 3 Flugzeuge haben wird, wobei die Zahl in 100 Jahren auf 5 anwachsen soll.

Sollte dieser Plan umgesetzt werden, werden sich sowohl Fluggäste als auch Geschäftsleute freuen und die Entwicklungen der wiedergeborenen Airline gespannt beobachten.

Der Ausbau der Flugkapazitäten wird eine tolle Entwicklung sein, zumal die Desinvestition von Air India noch mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Die Fluggesellschaft hat nach eigenen Angaben bereits über 150 Vollzeitmitarbeiter eingestellt und möchte im laufenden Geschäftsjahr weitere 1,000 Mitarbeiter an Bord nehmen. Die Einstellung erfolgt stufenweise und kategorienübergreifend.

#wiederaufbaureisen

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Anil Mathur - eTN Indien

Hinterlasse einen Kommentar